Sprachtechnologie in Suchmaschinen 

Dieser Kurs ist das Erweiterungsmodul in CL und beschäftigt sich mit dem Thema "Kognitive Linguisitik". Hierbei wird mit einer Vorlesung und Übung eine Einführung in das Themengebiet gelehrt. Die Themen der Veranstaltung orientieren sich an Cognitive Linguistics (2006) von Vyvyan und Green. Zur groben thematischen Orientierung dienen die folgenden Schwerpunkte: (I) Language meaning, use and relativity, (II) Embodied Linguistics (III) Cogn. Semantics (IV) Categorization (V) Metaphor and Metonymy (VII) Conceptual Blending (VIII) Cogn. Grammar

Die Prüfungsleistung ist eine Klausur am Ende des Semesters. Diese Klausur basiert auf einem Fragenkatalog, welchen sich die Teilnehmenden im Laufe der Veranstaltung in den Übungen erarbeiten.


Das Modul vertieft die Kenntnisse der Grundlagen der Computerlinguistik. Diese Grundlagen umfassen linguistische Grundlagen (Morphologie, Syntax, Semantik), mathematische Grundlagen (Logik, Formale Sprachen, lineare Algebra, Wahrscheinlichkeitstheorie) und informatische Grundlagen (Komplexität, Programmieren, Parsing). Die Grundlagen in diesen drei Bereichen werden in der Übung an Beispielen konkretisiert und mittels umfangreicher Ubungsaufgaben von den Studierenden eingeübt.

Thema des Semesters sind die Begriffe Determiniertheit, Definitheit, Spezifität, Generizität und Referenz.