Ziel der dreitägigen Exkursion ist es, den geographischen Raum der Metropolregion Nürnberg aus einer wirtschaftsgeographischen Perspektive zu erschließen. Die Studierenden setzen sich dabei mit verschiedenen Aspekten der Wirtschaftsgeographie und deren thematischen Kontextualisierungen auseinander. Während der Exkursion halten die Studierenden an verschiedenen Orten (z.B. Innenstadt, ehemal. Industriestandorten, Brauerei, Messegelände, Gartenstadt, IAB, …) in Kleingruppen Impulsreferate, die bei Terminen mit Expert*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft vertieft diskutiert werden. Beispielsweise sind Gespräche mit der IHK, StartUps, der Tucher Stiftung und Verantwortlichen der Europäischen Metropolregion Nürnberg vereinbart. Zusätzlich besuchen wir das IAB (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung), das auf wissenschaftlichen Grundlagen Debatten in der Wissenschaft, Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung informiert, um gemeinsam aktuelle Themen zu regionalen Arbeitsmärkten zu diskutieren. Die Studierenden lernen somit, konzeptionell-theoretische Ansätze eigenständig mit konkreten Problemen, Konflikten und Phänomenen vor Ort in Beziehung zu setzen.

1-tages Fahrradexkursion in Augsburg mit dem Thema: Wasser in Augsburg. Weitere Informationen entnehmen sie bitte dem PDF.